25 April 2016

First couple of weeks in Berlin


1. Mein erster Tag in Berlin
2. Entspannung nach der Arbeit. Wie süß sind diese Puschen?!
3. Am Gendarmenmarkt habe ich das süßeste Cupcake-Café entdeckt ("Just a bite")
4. Lieblingstrend für den Frühling: Off-shoulder shirts


1.-2. Touri in action
3. In Friedrichshain gibt es so viele süße Cafés mit den leckersten Frühstücks-Angeboten
4. Perfekte Frisur für windige Tage


1. Lieblingsfarbkombination: blau, weiß & grau
2. Auf wenn ich wenig Zeit habe, werde ich versuchen wieder etwas regelmäßiger zu bloggen
3. Das beste Gefühl nach der Arbeit: raus aus den unbequemen Ballerinas, rein in die kuschligen Pantoffeln
4. Prokrastination auf der Arbeit: Snapchat


1. So gefällt mir Berlin
2. Frühlingstrends. Mit der Hose bin ich mir aber immer noch unsicher
3. Perfekter Start in den Tag: Müsli mit Obst und frische Tulpen
4. In letzter Zeit esse ich abends sehr gerne leichte Salate. Der hier ist mit grünem Spargel, Erdbeeren und Mozzarella

Insgesamt verbringe ich zwei Monate wegen eines Praktikums in Berlin. Nun sind meine ersten drei Wochen bereits rum und mittlerweile habe ich mich hier richtig gut eingelebt. Ich habe eine tolle Wohnung mitten in Friedrichshain gefunden, in der ich mich echt wohl fühle. Auf der Arbeit komme ich auch gut zurecht. Am Anfang war ich etwas überfordert und hatte Angst, dass zu viel von mir erwartet wird. Aber das hat sich schnell gelegt und mittlerweile habe ich schon einige Aufgaben bekommen, an denen ich selbstständig arbeite. Besonders gut an dem Praktikum gefällt mir, dass ich viel von der Tätigkeit mitbekomme und zu vielen Konferenzen und Vorträgen mitgehen darf. An den Wochenenden bekomme ich oft Besuch von meinem Freund, meiner Familie oder Freunden. Die Zeit nutze ich dann, um Berlin etwas näher kennen zu lernen. Denn unter Woche bekomme ich meistens nicht viel mehr als den Hin- und Rückweg zur Arbeit zu sehen. Das Praktikum ist quasi ein Vollzeitjob und beansprucht daher viel Zeit. Aber ich bin sehr stolz auf mich, dass ich mich letztes Wochenende im Fitnessstudio angemeldet habe. Jetzt darf ich nur nicht die Motivation verlieren nach einem langen Arbeitstag noch etwas Sport zu machen, aber im Moment bin ich da recht zuversichtlich. Ich bin gespannt, was in den nächsten Wochen noch so alles passiert. Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Kommentare :